MITTELSCHULE Baiersdorf
Durch Verständnis Zukunft schaffen

Mittelschule Baiersdorf spendet für Straßenkinder in Peru 

Ein beachtenswerter Scheck konnte überreicht werden

Im Rahmen eines Projektes im Religionsunterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Baiersdorf intensiv mit dem Leben von Straßenkindern in Ayacucho in Peru. So erfuhren sie auch von dem, vom Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) dort gegründeten, „Kinderhaus Casadeni“. Dieses ist ein Ort, an dem Kindern, die auf der Straße leben, Not leiden oder durch Kinderarbeit ausgebeutet werden, die Möglichkeit gegeben wird, mit anderen Kindern zu spielen, Hausaufgaben zu machen und ein warmes Essen zu bekommen. Jugendliche erhalten dort sogar die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu machen.

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Baiersdorf nutzten ihren alljährlichen Weihnachts-basar, um durch den Verkauf von selbst gebastelten Dingen, Spenden zur Unterstützung dieses Kinderhauses zu sammeln und die Arbeit dort tatkräftig zu unterstützen.So konnten die Schülervertreter der Mittelschule im Rahmen der Jahresabschlussfeier der Schule einen Scheck in Höhe von 650 € an den Botschafter der Kinderhilfe des BLLV, Herrn Peter Lang, übergeben. Dieser bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule für das tolle Engagement und betonte, dass sie durch ihre Spende eine großartige Hilfe zur Unterstützung der Straßenkinder leisten.

von Andrea Ahlborn 

Podiumsplatz für die Mittelschule Baiersdorf

Vier Schüler der 9. Klasse wuchsen im Eiskanal am Königssee über sich hinaus

Nach einem  herausragenden Bezirksfinale am 1. Februar, bei dem die Mittelschule Baiersdorf drei Bezirksmeistertitel einfuhr, durften die Mädchen und Jungen der Altersklasse III mit je einer Mannschaft den Regierungsbezirk Mittelfranken bei den Landesmeisterschaften am Köngssee  vertreten. Gemeinsam mit den Teams aus Ober- und Unterfranken reiste man hierzu am 7.2. nach Berchtesgaden an. Nach einer ausgiebigen Trainingseinheit auf der Kunsteisbahn am Mittwoch, stürzten sich die 4 Jungen und Mädchen dann am Donnerstag in den Eiskanal. Eröffnet wurde das Finale, zu dem die Jungenmannschaft übrigens mit Ersatzmann Maximilian Storck antrat, dann durch Daniel Budrovcan , der bereits  zu Beginn eine Duftmarke setzte, die erahnen ließ, dass heute vielleicht etwas Überraschendes passieren könnte. Auch seine Teamkollegen standen ihm in nichts nach und Andreas Strop konnte seine Laufzeit sogar noch toppen. Ebenso verhielt es sich bei der Mädchenmannschaft, die durch Martina Hoffmann, Nicole Meyer, Franziska Pülhorn und Leonie Frank gestellt wurde. Hier musste man bereits im ersten Durchgang eingestehen, dass gegen den amtierenden Landesmeister aus Kronach auch dieses Jahr wieder kein Kraut gewachsen Ist, dass aber sonst so gut wie alles möglich ist. Im zweiten Durchlauf war dann vor allem Martina Hoffmanns tolle Laufzeit zu erwähnen, welches die drittbeste dieses Laufs überhaupt war. Eine ausgeglichenere Mannschaftleistung zeigten dann allerdings die Jungen mit einem jetzt sehr gut fahrenden Stefan Tischner. Dieser Konstanz war es dann auch zu verdanken, dass man Mannschaften wie Bad Reichenhall oder die Sportmittelschule Gochsheim hinter sich lassen konnte und auf einen bis dato noch nie erreichten dritten Platz fuhr. Geschlagen geben musste man sich lediglich dem amtierenden Landesmeister aus Oberfranken und dem Lokalmatador aus Berchtesgaden, der sich in diesem Jahr seinen Landesmeistertitel wieder zurücheroberte.

Für die Mädchen der Wettkampfklasse III reichte es schließlich „nur“ zu einem 5. Platz, mit einem Rückstand von lediglich 1 Sekunde auf die Silbermedallie. Betreut wurde das Team, wie auch bereits in den vergangenen Jahren durch die Lehrkraft Schnappauf Holger. 

von Schnappauf Holger 

 Susanne Stahl ist neue Rektorin in Baiersdorf

Am 22.11.2018 fand im Rahmen einer kleiner Feier die offizielle Amtseinführung unserer neuen Rektorin Susanne Stahl statt.

Mehr dazu unter "in.franken.de"